Die Lucifer-Connection – jetzt nur noch 14 Euro!

Martin Compart: Die Lucifer-Connection: Der zweite Roman von Deutschlands "Krimipapst" Martin Compart. Massengräber, Satanisten, Mafia-Staaten und die Hölle auf Erden - im finstersten Afrika. Gill ist Sicherheitsexperte, Ex-Söldner und ehemaliger Stasi-Agent. Er lebt gefährlich - und sorgt mit seinem Kumpel "Karibik-Klaus" dafür, dass auch Verbrecher nicht in Ruhe leben können. Als er auf einen Fall von "Catnapping" angesetzt wird, ahnt aber nicht einmal er, was sich daraus entwickeln wird ... Die Dortmunder Polizei findet ein Massengrab voll ermordeter Kinder und beginnt gegen eine weltweite Satanistenverschwörung zu ermitteln. Die Spur führt nach Afrika und dort nach Sierra Leone, zu Kannibalen und Kindersoldaten. Gill besinnt sich auf seine tödlichen Kenntnisse und zieht los - ins dunkle Herz Afrikas, in die Londoner Unterwelt und zur schwarzen Seele Wiens. Martin Comparts zweiter Gill-Thriller ist ein gnadenlos zorniges Buch, das keine Rücksicht auf politisch korrekte Befindlichkeiten nimmt. Neben seinem spannenden Krimi-Plot erzählt der Autor vom alten Imperialismus und den neuen Mafia-Staaten, von der absoluten Korruption und Perversion der herrschenden Klasse...
Read More

Die Lucifer-Connection

Privatdetektiv Gill ermittelt zum zweiten Mal - und noch gnadenloser. Nach Martin Comparts Sensationsroman "Der Sodom-Kontrakt", in dem der Exsöldner Korruption und Perversion bis in höchste EU-Kreise verfolgte, kämpft er nun gegen Catnapper, mächtige Satanisten und die tödlich heiße Hölle des afrikanischen Dschungels. Print: € 14,00 Im Buchhandel (978-3-9502558-4-3) oder auf http://www.evolver-books.at/buchshop.php eBook: € 5,99 amazon.de | beam-ebooks.de | Apple iBooks | libreka.de | kobo | textunes und andere Als eBook mit Bonus-Track DIE GOMORRA-DEPESCHE plus persönlichem Nachwort des Autors zu den wahren Hintergründen der Geschichte! Martin Compart DIE LUCIFER-CONNECTION „Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr zur Hand geht.“ Papst Gregor der Große Die Zeit des Regionalkrimis ist abgelaufen – auch wenn der deutsche Buchmarkt das noch nicht bemerkt hat. Mittlerweile hat ja jedes Kaff seinen Kriminalisten, jedes Dorf seine Detektei, jeder Weiler seine Wirtschaftspolizei. Und sie alle ermitteln in provinziellen Angelegenheiten, von Vergewaltigungen auf der Alm über den x-ten Serienmörder in einer abgelegenen Hinterwäldlergemeinde bis hin zu den üblichen „Niemals vergessen“-Relikten aus der...
Read More