Politische Korrektheit ist irrelevant. Widerstand ist zwecklos. EVOLVER BOOKS veröffentlicht Scott Bradley – Blondinen, Blobs & Blaster-Schüsse – eine SciFi-Pulp-Satire.

Presseinformation: Scott Bradley kompakt

Presseinformation – Wien / München 31. Mai 2011 – EVOLVER BOOKS legt seinen vierten Pulp-Roman vor. Im Mittelpunkt des Werkes stehen der politisch wenig korrekte Commander Scott Bradley und die unendliche Weiten des Alls. Dort hat Bradley als tolldreister Söldner des Universums spannende, verrückte und auch mal leicht wahnsinnige Missionen zu bestehen.

Scott Bradley: ein Gemüt so kalt wie ein Drink

Ganz egal, ob schleimige Blobs aus dem Kabelschacht blubbern, Eingeborene auf human zu befriedenden Planeten Widerstand leisten oder in der ganzen verdammten Gesundheits-Galaxis mal wieder kein saftiges Steak samt Bier zu kriegen ist – Scott Bradley ist der Mann der Stunde. Mit seiner stets etwas abgepafften Zigarre und einem Drink so kalt wie sein Gemüt walzt er –entsprechende Gage vorausgesetzt – garantiert jedes Problem auf Mikrochip-Format. Dabei nimmt uns der Autor Andreas Winterer mit auf eine Tour de Force quer durch das Science-Fiction-Genre – unbeabsichtigte Anspielungen auf tatsächliche Begebenheiten inklusive.

EVOLVER BOOKS bleibt sich auch auf seiner aktuellen Mission treu und macht sich weiterhin für die deutschsprachige Genreliteratur stark. Das vorliegende Buch enthält die besten Abenteuer des Ein-Mann-Raumkommandos: 18 großartige SF-Parodien, die (fast) alle wichtigen Filme und Bücher des phantastischen Genres und auch das Militär gnadenlos aufs Korn nehmen.

Über EVOLVER BOOKS

EVOLVER BOOKS wurde als Independent-Verlag im Frühjahr 2010 gegründet – und ist jetzt als mittlerweile bewährter „Fachverlag für Pulp-Thriller, Horror & Science Fiction“ Teil eines Vereins zur Förderung unabhängiger Autoren, die eine Vorliebe für Genre-Literatur mitbringen. Bei uns gibt’s keine Nabelschau fürs Feuilleton, sondern böse und witzige Thriller, Science-Fiction-Parodien, Gruselkrimis der alten Schule – und die Wiederkehr des Romanhefts.