Am 13. 6. 2013 gab es ab 19 Uhr die Buchpräsentation „Sherlock Holmes und das Geheimnis des Illusionisten“ in der Wiener Hauptbücherei am Gürtel.

Verleger Peter Hiess, und Autor Thomas Fröhlich (Photo: © Bernd Gossi)

Die Großen Alten waren da. Also nicht unbedingt nur Nyarlathotep und Konsorten, die in Thomas Fröhlichs Holmes-Theaterstück eine wichtige Rolle spielen, sondern auch die Performer des heutigen Abends: Autor Thomas Fröhlich (der aus irgendwelchen Gründen einen Arm kaum mehr bewegen konnte und sich eine Spritze verabreichen ließ, damit er wenigstens umblättern konnte), Schauspielerin Eva Filipp (die trotz starker Schmerzen eine Zahnoperation auf den nächsten Tag verschoben hatte) und Verleger/Moderator Peter Hiess (der dank Imodium eine Stunde auf der Bühne aushielt, ohne schon wieder aufs Klo rennen zu müssen).
Alle ein bissl marod, aber gerade das macht es ja spannend – genauso wie die bange Frage, ob Thomas F. es dank der notorischen Verspätungspolitik der ÖBB es überhaupt rechtzeitig auf die Bühne schaffen würde.

… in der Wiener Hauptbücherei am Gürtel (Photo: © Bernd Gossi)

Zu guter Letzt waren aber alle da, alle fit und alle guter Dinge – und im Veranstaltungssaal der Hauptbücherei hatten sich etwa 25 bis 30 Menschen versammelt, darunter sogar ein paar unbekannte Gesichter. Bei der szenischen Lesung mit verteilten Rollen kamen ein paar Szenen aus dem Stück zum Vortrag, ohne allzuviel vom Inhalt zu verraten, die Moderation klang gut gelaunt, und Überraschungsgast Andreas Gruber (der Autor der Kurzgeschichte, nach der das Stück entstand) bewies sein Talent zum Showman am Schluß so überzeugend, daß sich anschließend am Büchertisch fast so viele von seinen Werken verkauften wie EVOLVER BOOKs.

Und dann wurde am Dach gefeiert – auf daß die Großen Alten auch morgen noch groß und alt sein werden.

Der treue Chris Haderer hat die Veranstaltung übrigens wieder mitgefilmt.

Ihr Verlag
EVOLVER BOOKS